Supervision und Selbsterfahrung

 

Supervision und Selbsterfahrung sind wichtige Bestandteile der psychotherapeutischen Arbeit - nicht nur für AusbildungskandidatInnen, sondern auch für bereits approbierte KollegInnen. Dabei kann es um Themen wie die persönliche Identitätsfindung als PsychotherapeutIn, das Verarbeiten und Nutzen von eigenen belastenden Lebensereignissen für die psychotherapeutische Tätigkeit, das Reflektieren von Therapieprozessen mit eigenen PatientInnen  u. v. m. gehen.

 

Mögliche Ziele von Supervision und Selbsterfahrung in der Psychotherapie sind, die heilenden Kompetenzen von PsychotherapeutInnen zu stärken, das persönliche Wachstum zu fördern, ein aufreibendes Engagement zu erkennen und so ein berufliches Burnout zu verhindern. 

 

Einen sehr interessanten Artikel zur Supervision in der Psychotherapie finden Sie unter folgendem link:

https://www.aerzteblatt.de/archiv/55553/Lebenswelten-von-Psychotherapeuten-Supervision-ist-unerlaesslich

 

Meine Ausbildung zur tiefenpsychologischen Supervisorin und Selbsterfahrungsleiterin habe ich an der Wiap absolviert, wo ich auch als Dozentin und Mentorin tätig bin.

 

Wenden Sie sich bei Interesse gerne an mich!